Einfach fantastisch

3 Geschichten in 3 Monaten bei 3 Verlagen

Neben der Auseinandersetzung mit den Regeln des Schreibens und den Arbeiten an meinen Buchprojekten lasse ich meine Fantasie auch gern in Kurzgeschichten von der Leine. Im Web findet man monatlich Ausschreibungen kleiner und kleinster Verlage, viele davon im breitgefächerten Genre der Fantastik. Hier und da finde ich etwas, was mich anspricht und sofort den Ideenfluss aktiviert. Dann schaltet mein Verstand auf Autopilot und ich tobe mich auf der Tastatur aus. 

Tatsächlich kann ich feststellen, dass sich die oben erwähnten Schreibregeln in meinem Unterbewusstsein festgesetzt haben. Nun gut, da ist noch viel zu lernen, zu intensivieren, zu üben und zu überarbeiten. De facto ist kein Ende in Sicht. Aber dennoch hat das häufige Schreiben zu meinen ersten kleinen Erfolgen geführt. Wie heißt es doch so schön: Dreimal kann kein Zufall sein. Ich freue mich riesig, dass im Herbst drei meiner Geschichten zu folgenden Ausschreibungen erscheinen:

„Das Herz der Tapferkeit“ bei p.machinery
„Bestiarium“ bei Sarturia
„Elfen und Feen“ im Sperling Verlag

Sobald die Anthologien veröffentlicht sind, werde ich das hier posten.
Und hey: vielleicht tritt dann auch die Dreier-Regeln in Kraft – One, Two, Three, Notice me 😉